Zuckernamen

Zuckernamen

Ich habe für Euch am Ende dieses Beitrages eine PDF.Datei bereitgestellt, die bisher 108 Namen für Zucker, inklusive Zuckerersatzstoffe und Süßstoffe, enthält. Es war nicht so einfach alle herauszubekommen. Wenn Euch also auffällt, dass der eine oder andere Name fehlt, schreibt mir gerne unter zuckerfreiesleben@gmail.com, ich ergänze dann sofort den Namen. Ich würde mich für uns Verbraucher freuen, wenn wir gemeinsam dem Zucker auf die Schliche kommen!

Zitat: Thomas Campbell, Pensionierter NASA-Physiker und Autor von „Meine große Theorie von Allem“ „Wir müssen weg von einer Gesellschaft, die einem weltumspannenden seichten Sumpf gleicht, hin zu dem tiefen See, der wir sein können. Die Beseitigung von Zucker wird dabei eine Rolle spielen.“

Hinweis: Kurzes Update zu einer vermeintlich gesunden Zuckeralternative, nämlich dem Ahornsirup. Uns wird er als gesunde Alternative zu Zucker angepriesen. Allerdings kommt man da vom Regen in die Traufe. Es können beim Verzehr ebenfalls gesundheitlich Störungen auftreten, was den meisten Verbrauchern nicht bekannt ist. Ahornsirup enthält zu 66% Saccharose (Rohrzucker), geringe Mengen Frucht- und Traubenzucker, 33% Wasser und nur 0,7 % Mineralien. Ein Ahornbaum liefert ca. 40 L Saft pro Jahr. Dessen natürlicher Zuckergehalt liegt bei ca. 2,5 %-3 %. Aus diesen 40 L wird lediglich 1 L Ahornsirup gewonnen. Durch Erhitzung auf über 100 Grad Celsius, wird der Zuckergehalt auf über 66% konzentriert. Der Saft wird also technisch perfekt zu einem Konzentrat verändert. Zur Vermeidung von Bakterienwachstum werden chemische Stoffe zugesetzt. Bei Untersuchungen fand man zum Beispiel den Stoff Formaldehyd.

Und das ist nur ein Beispiel für viele, denn mit Stevia verhält es sich nicht anders. Die Pflanze pur habe ich mal kosten dürfen und das verarbeitete Produkt ist von dem Ursprung, der grünen Pflanze, so weit weg, wie die Erde vom Mars. Die Ursprungspflanze ist sehr lecker und schmeckt süßlich, das Produkt im Handel ist für meinen Geschmack viel zu chemisch und es hat einen eigenwilligen Nachgeschmack. Ich würde es niemandem empfehlen.

Diese Zuckerliste soll dazu dienen, dass Ihr nicht lange googeln müsst, um zu deuten, ob dieser Name in der Zutatenliste unter die Kategorie Zucker fällt. So ist es für Euch einfacher nachzuvollziehen, was alles an Zuckerstoffen in dem Produkt ist, welches Ihr gerade einkaufen möchtet. Und wie oben erwähnt, falls Euch der eine oder andere Zuckernamen einfällt, auffällt oder Euch zu Gehör kommt, dann immer her damit, ich vervollständige die Liste sofort.

Lasst gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag, ob Euch die Zuckerliste eine Hilfe ist.

Viel Spaß beim Einkaufen!

Hier der Download Zuckerliste

 

 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.