In eigener Sache - Einkaufslisten

In eigener Sache - Einkaufslisten

Hallo meine lieben Leser,

ich habe mich dazu entschlossen etwas in eigener Sache als Blogbeitrag zu schreiben. Es geht um meine Einkaufslisten, die ich auf meinem Blog zum Kauf anbiete. Mir wurden dazu Fragen per Mail zugesandt und deshalb möchte ich dazu eine kurze Ausführung geben. Also, ich habe mir diese „Idee für Euch“ ausgedacht, weil ich mir Gedanken gemacht habe, dass viele von Euch gar nicht wissen, mit welchen Lebensmitteln man in ein zuckerfreies, besser müßte es heißen zuckerarmes Leben startet. Zuckerfrei definiert man ein Lebenmittel, wenn es unter 0,5 g Zucker / 100g / 100 ml liegt. Meine Überlegung dabei war, Euch eine Hilfestellung an die Hand zu geben, um Euch so den Einstieg in ein zuckerfreies Leben so einfach und leicht wie möglich zu machen. Diese Listen sollen Euch gerade in der Anfangszeit unterstützen, damit Ihr wisst was Ihr einkaufen könnt, um Euch beispielsweise ein zuckerfreies Frühstück, Mittag- oder Abendessen zuzubereiten. Dabei solltet Ihr eben nicht so lange überlegen müssen oder recherchieren müssen wie ich, sondern Ihr könnt Euch die Liste in Eure Handtasche oder Rucksack stecken und jederzeit vor dem Einkauf oder während des Einkaufs zu Rate ziehen. Wer weiß denn schon, was es an zuckerarmen Obst- oder Gemüsesorten gibt oder was er als Snack für Zwischendurch nehmen kann und darf. Kennen alle Leser Pseudogetreideprodukte? Welche Produkte sind glutenfrei? Alles wusste ich ja vorher auch nicht, bevor ich mich mit meiner zuckerfreien Ernährung beschäftigt habe. Wahrscheinlich ist es mir aber sehr viel leichter, als vielen anderen von Euch, gefallen auf Zucker zu verzichten, weil ich schon 3 Jahre, durch meine Histaminintoleranz, auf industriell verarbeitete Produkte verzichten musste. Das geht aber nicht allen Menschen so, deshalb habe ich diese Basis-Einkaufslisten erstellt. Einen kleinen Ausschnitt seht Ihr im Bild. In diesen Listen sind viele meiner Tricks enthalten, wie ich mich, gerade am Anfang, den ersten beiden Monaten, aus der Zuckerfalle manövriert habe. Denn trotz meiner schon guten, gesunden Ernährung habe ich dunkle Schokolade mit Kokosblütenzucker gegessen oder mir ab und zu Chips gegönnt. Gelantinefreie Bio-Gummibärchen waren auch dabei, wie auch ein leckerer dunkler Schokoaufstrich. Deshalb habe ich ebenfalls ein paar Tipps zusammen getragen, wie man den Heißhunger überwinden kann (Zähne putzen zum Beispiel) oder was Ihr Zwischendurch machen müsst, um nicht rückfällig zu werden. Natürlich gibt es Hintergründe weshalb man viel Zucker konsumiert. Essen an sich hat auch immer etwas mit Gefühlen und Emotionen zu tun. Ihr solltet also Beides versuchen zu verändern, einmal Eure Ernährung und wie Ihr esst und zum anderen hinter Eure „psychischen Kulissen“ gucken, was genau bewegt mich immr wieder zu Süßem zu greifen, weshalb kann ich nicht aufhören? Bin ich ein emotionaler Esser? Bin ich auf der Arbeit angespannt und weshalb? Kann ich in meiner Ehe oder Beziehung etwas an- oder aussprechen, was mir schon lange auf der Seele liegt? Es gib einige Fragen die diesbezüglich zu klären wären. Wenn jemand von Euch zum Beispiel abnehmen möchte, habe ich ebenfalls einige kurze Hinweise in die beiden Einkaufslisten eingeflochten. Wobei Ihr ohne schlechten Zucker sowieso abnehmen werdet. Alles was mir in den letzten 7 Monaten aufgefallen ist und mir gut getan hat, habe ich in diesen beiden Listen zusammengetragen und möchte das mit Euch teilen. Außerdem werde ich Euch, wenn Ihr meine Einkaufslisten bestellt, als kostenlosen Bonus sozusagen, Euch noch 2 Wochen kostenlos per Mail unterstützen. Das bedeutet, ich gebe Euch 2 Wochen kostenlose Hilfestellung und beantworte Eure dingensten Fragen. Gleichzeitig war es mir wichtig einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten, in dem ich einen Bruchteil von dem Verkaufspreis der Listen spenden werde. Das werde ich ebenfalls veröffentlichen, wenn ein gewisser Betrag zusammen gekommen ist. Wie gesagt, es sind BASIS-Einkauflisten und ich habe NICHT den gesamten Supermarkt aufgelistet. Das kann, denke ich, auch keiner erwarten. Trotz aller Unterstützung meinerseits, ist natürlich auch Euer Wille zur Veränderung und Kreativität gefragt. Wer mir schon auf Instgram unter wiessmann.a folgt, kann anhand der Einkaufslisten meine Rezepte nachkochen und sich zum Beispiel jeden Morgen was leckeres zu Essen kreieren. Auf Facebook bin ich ebenfalls zu finden, aber da unter meinem Firmennamen Natürlich Einfach. Ich hoffe, ich konnte durch meine Ausführungen alle Fragen beantworten?! Gerne bin ich immer ansprechbar und über meine E-Mail-Adresse zuckerfreiesleben@gmail.com  zu erreichen. Falls Ihr Fragen zu Eurer zuckerfreien Ernährung habt oder wie lese ich die Zutatenliste, schreibt mir einfach unter der angegebenen E-Mail-Adresse. Gerade am Anfang ist es wichtig jemanden zu haben, den man kontaktieren kann.

Viel Spaß und ich hoffe, ich konnte helfen;-) Alles Gute und viel Gesundheit für Euch!

Liebe Grüße, Anke

2 Comments
  1. Ich habe die Listen bestellt und sehr zügig bekommen . Habe die Liste momentan immer in der Handtasche, da ich Anfänger bin. Ein paar besondere Tipps sind noch hinzugefügt , das fand ich cool. Ein paar Euro investiert für die Zukunft. Gute Sache

    1. Liebe Janina, vielen lieben Dank für dein positives Feedback. Viel Erfolg und Spaß weiterhin bei der Umsetzung zuckerfrei/zuckerarm zu leben. Liebe Grüße, Anke

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.